Verkehrsunfall mit Personensuche am Pyhrnpass

Verkehrsunfall mit Personensuche am Pyhrnpass

Am Sonntag, um 20:34 Uhr wurde die FF Pyhrn zu einem Verkehrsunfall am Pyhrnpass alarmiert. Nach der Alarmierung mittels Sirene rückten 11 Mann mit RLFA und KLFA zu Einsatzort aus.

Am Einsatzort war bereits die FF Spital und führte bereits die ersten Aufräumarbeiten durch. Da der Lenker des Fahrzeuges nicht mehr am Unfallort war als die Einsatzkräfte eintrafen, wurde nach der Person gesucht. Die Hauptaufgabe der FF Pyhrn war die Umgebung auszuleuchten und die Straße abzusichern. Da bis nach Mitternacht die Person trotz Einsatz von Suchhunden nicht gefunden werden konnte, wurde der Sucheinsatz nach Rücksprache mit der Polizei unterbrochen. Im Laufe des Montags wird entschieden, wie weiter vorgegangen wird.

 

Neben den Feuerwehren Spital/Pyhrn und Pyhrn waren die Polizei, die Rettungshundebrigade, die ÖRD Rettungshunde am Einsatzort.



Artikel nachrichten.at





Zurück zur Übersicht
Unsere Partner & Sponsoren